Der Mond im Horoskop – das Element LUFT

Der Mond in den Zeichen Zwillinge, Waage und Wassermann:

Luft ist das einzige Element, das keine eigene Richtung hat! Erde & Wasser ziehen nach unten, Feuer steigt nach oben und die Luft füllt die Zwischenräume aus und ist außerdem das leichteste und schnellste der Elemente. Sie hat die natürliche Tendenz sich auszubreiten und überall zu sein, ist nicht greifbar, durch & durch transparent und geht bis in die letzte Pore aber nicht hinein in die Substanz.

Die Luft ist das Kontaktelement, das alle Objekte miteinander verbindet. Sie kann viel Wind machen, als angenehm kühlende Brise uns umspielen, aber auch als heftiger Gegenwind uns das Vorankommen erschweren oder ein eiskalter Nordwind sein.

Das Leitmotiv für einen Luft-betonten Menschen ist der neutrale, objektive und distanzierte Beobachter, der Zeuge, ist nicht verstrickt und involviert in die Gefühlswelt wie der Wassermensch, auch nicht angetreten, um zu handeln wie der Feuermensch oder Spuren zu hinterlassen wie Erd-betonte Menschen.

Die Aufgabe eines Luftmenschen läßt sich damit umschreiben, die Wirklichkeit zu benennen und eine Sprache, bzw. Begriffe für sie zu finden. Die Welt der Ideen und Gedanken ist seine Realität. Sein ewig suchender Geist und sein scharfer Verstand machen ihn nicht nur zu einem Erfinder, sondern auch zum großen Rätsellöser :-).

Der Mondstand im Horoskop zeigt uns nun, was wir brauchen, um uns wohl und geliebt zu fühlen, was unser (inneres) Kind braucht, um seelisch genährt, heil und glücklich zu sein. Er spiegelt somit auch unsere unbewußten Erwartungen an Beziehungen, sei es zwischen Eltern und Kinder oder in einer Partnerschaft. Auf körperlicher Ebene steht der Mond für das vegetative Nervensystem, das wir mit unserem Kopf nicht beeinflußen können egal wie gscheit wir sind und wieviel wir gelernt haben, wir fühlen nun mal, wie wir fühlen!

Und nicht vergessen, so wichtig der Mond mit seinen Qualitäten ist, um unsere Gefühlswelt besser verstehen zu können – so ist er doch nur ein Teil des Ganzen, ein Puzzlestück vom Gesamtbild, wenn auch neben Aszendent und Sonne eines der bedeutendsten.

Der Mond im Zwilling: die ‘Neugierige’

Menschen mit dem Mond in den Zwillingen sind clever, neugierig, emotional eher oberflächlich, unbekümmert, spielerisch, extravertiert, charmant und kontaktfreudig. Der Zugang zu den eigenen Gefühlen führt über den Verstand, sie werden immer wieder analysiert, hinterfragt, ausgelotet und möglichst entwirrt. Entsprechend sind Menschen mit diesem Mond-Stand emotional eher distanziert und schwer erreichbar.

Kinder mit Zwillinge-Mond sind unruhig, quirlig, pfiffig, neugierig, an allem interessiert und lernen früh sprechen und lesen. Ihre Gefühlsebene hat etwas kritisch-distanziertes und deshalb sind sie schon sehr früh emotional unabhängig und lösen sich leicht vom Elternhaus!

Lernaufgabe: sich verbindlich für etwas zu entscheiden und emotional festzulegen!

Der Mond in der Waage: die ‘Ästhetin’

Waage-Mond-Geborene sind charmant, feinfühlig, stilvoll, diplomatisch, eher dünnhäutig & leicht zu kränken. Sie können mit Leichtigkeit bezaubern, verlocken & flirten und sind Du-bezogen, ohne sich jedoch emotional tief einzulassen. Menschen mit Waage-Mond verstehen es, ihre Wünsche mit Charme durchzusetzen, haben ein geschmacksicheres ästhetisches Empfinden und schöngeistige, künstlerische und kulturelle Interessen und außerdem ein Talent, sich ins rechte Licht zu rücken.

Kinder mit Waage-Mond sind nett, lieb & charmant und brauchen von Anfang an viel Aufmerksamkeit und Bewunderung. Sie sind aus Angst, verlassen zu werden, sehr anpassungsbereit und stark abhängig von der Atmosphäre der Familie, weil sie ein ausgeprägtes Gefühl für Harmonie und Disharmonie haben und immer damit beschäftigt sind, ein familiäres Ungleichgewicht auszubalancieren.

Lernaufgabe: Konfliktbereitschaft, Entschlossenheit

Der Mond im Wassermann: ‘ die Individualistin’

Menschen mit dem Mond im Wassermann sind originell, einfallsreich und selbstgenügsam. Sie brauchen immer viele Kontakte, Anregungen und Aktivitäten, tun alles nur freiwillig uns sind sehr auf ihre Unabhängigkeit bedacht! Ein Zuviel an Nähe kann für sie sogar beklemmend wirken! Ihre Flügel müssen sich frei entfalten können, damit sie sich wohl fühlen. Damit geht auch eine Tendenz einher, lieber in höheren Gefilden zu schweben und sich nicht wirklich auf diese Welt einzulassen. Mit ihrem unruhigen, wechselhaften und explosiven Temperament ist es mitunter schwierig, dauerhafte & wärmende emotionale Kontakte zu pflegen.

Kinder mit Wassermann-Mond sind Nestflüchtlinge, die sehr gerne schon früh ihre eigenen Wege gehen und haben keine Ablösungsprobleme. Sie fühlen sich oft in ihrer Herkunftsfamilie fremd, umso wichtiger wird damit der selbstgewählte Freundeskreis. Sehr behindernd für ihre Entfaltung sind Kontrolle & Überwachung, Wassermann-Mond-Kinder müssen die Welt auf eigene Faust entdecken können, damit sie glücklich sind!

Lernaufgabe: normal sein, sich anpassen & emotional Anteil nehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.